Werkstatt Lastenrad

Ein Lastenrad selber bauen, wie cool! Ich surfe im Internet und finde per Zufall die Werkstatt Lastenrad. Hier werden Baupläne von Lastenrädern veröffentlicht und Workshops angeboten, bei denen man mit bauen darf. Klar habe ich mich gleich auf die Mailingliste geschrieben und mich für den Workshop Anfang November eingetragen.

Das Betahaus am Moritzplatz in Berlin kenne ich natürlich schon. Tolles Konzept und wie gerne würde ich auch dort arbeiten. Im hinteren Trakt gibt es eine große Werkstatt, mit allen wichtigen Werkzeugen. Die Initiatoren, Christophe Vaillant und Tom Hansing werden unterstützt von Detlef von der WerkBox3 aus München, Thomas, Stefan, Hans, von ein paar anderen wechselnden Teilnehmern und von mir.

Es wird ein Hinterlader gebaut mit Überlänge. Als Grundlage dienen alte Fahrradrahmen, möglichst gleiches Modell. Das stellt sich als schwierig heraus, weil Fahrräder nun mal sehr unterschiedlich sind. Es ist ein langer Prozess, bis das Fahrrad wirklich steht und viele Schritte und Kleinigkeiten sind nötig, damit alles funktioniert. Der Plan dazu und eine ausführliche Dokumentation findet ihr auf www.werkstatt-lastenrad.de.

Ich habe mich ein bisschen um die Technik gekümmert, hauptsächlich das, was ich schon kann. Also Reifen, Antrieb und passende Teile suchen. Ein wichtiges Teil durfte ich aber auch selber bauen, schön dass es gepasst hat. Wie man sieht ist das Fahrrad schon auf den “Beinen”.

Bild von http://www.werkstatt-lastenrad.de

Vielen Dank an Christophe und Tom für die Möglichkeit zum anspruchsvollen Basteln. Ich empfehle den Workshop hiermit eindeutig weiter.

Werkstatt Lastenrad von Radfahren macht schön, sofern nicht ausdrücklich anders festgestellt, ist lizenziert unter einer Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported Lizenz.

2 Gedanken zu „Werkstatt Lastenrad

  1. Nico

    Hi Timo.
    Schöner Beitrag. Das scheint echt ein tolles Projekt zu sein.
    Wie macht Ihr den Antrieb? Wird nur eines der Hinterräder angetrieben? Fährt dann das Fahrrad gut geradeaus?
    Ich wünsche Euch viel Erfolg mit dem Fahrzeug. Hoffentlich baut Ihr genügend Bremsen ein :-).
    Grüße, Nico.

    1. Timo

      Hey Nico,

      hier gibt’s ein Video zur ersten Fahrt:
      http://www.facebook.com/v/10151102356736688
      Deinen Kommentar hab ich leider nicht früher gesehen. Mein Postfach läuft immer mit Spam voll:(
      Es ist nur ein Hinterrad angetrieben, dazu musste ein Rahmen zerlegt werden, die Kettenstreben mit Tretlagerhülle einmal auseinander genommen und verkehrt herum zusammengesetzt. Damit wird der Antrieb auf eine Seite, hier rechts gerichtet und mit eine langen Achse auf das rechte Hinterrad übertragen.
      Die anderen Modelle sind auch gut geradeaus gefahren, dieses tut’s anscheinend auch;)
      Viele Grüße,

      Timo

Kommentare sind geschlossen.